Montag, 11. Jänner 2010

Ratisbona Review


Guten Morgen allerseits und aloahe zu meinem Ratisbona-review.Wie sich vielleicht schon herumgesprochen hat war dieses Wochenende das erste große Turnier des Jahres in Deutschland und da durfte No mo walking natürlich nicht fehlen!Da sich auch noch ein paar andere Österreicher auf den weg machten kam es,dass wir am Ende immerhin knapp 13% der Teilnehmer stellten:)
Residiert haben wir fürstlich wie nur was im Mercure Hotel,die nicht nur billige und gute Zimmer sondern auch den hässlichsten Duschvorhang jenseits der Donau haben;) Gefrühstückt wurde standesgemäß an der Tanke und auf der Autobahn der Tacho wie es sich gehört bis in den dunkelroten Bereich getrieben...
Aber das nur zum drumherum!

Gespielt habe ich,wie bereits angekündigt,meine Dämonen und zwar wie folgt:

Seuchentournee 2010,1 Auftritt

*************** 2 HQ ***************

Blutdämon
- Unheilige Stärke
- - - > 270 Punkte

Großer Verpester
- Unheilige Stärke
- - - > 175 Punkte


*************** 3 Elite ***************

6 Slaaneshbestien
- Unheilge Stärke
- - - > 190 Punkte

8 Zerschmetterer des Khorne
- Zorn des Khorne
- Chaosikone
- Instrument des Chaos
- - - > 360 Punkte

3 Feuerdämonen des Tzeentch
- - - > 105 Punkte


*************** 4 Standard ***************

7 Seuchenhüter des Nurgle
- - - > 105 Punkte

7 Seuchenhüter des Nurgle
- - - > 105 Punkte

7 Seuchenhüter des Nurgle
- - - > 105 Punkte

5 Rosa Horrors des Tzeentch
- - - > 85 Punkte


*************** 1 Sturm ***************

3 Kreischer des Tzeentch
- - - > 48 Punkte


*************** 2 Unterstützung ***************

Dämonenprinz
- Dämonischer Flug
- Eisenhaut
- Unheilige Stärke
- Mal des Nurgle
- Fliegenwolke
- - - > 225 Punkte

Dämonenprinz
- Dämonischer Flug
- Eisenhaut
- Unheilige Stärke
- Mal des Nurgle
- Fliegenwolke
- - - > 225 Punkte


Insgesamte Punkte Chaosdämonen : 1998


Stürzen wir uns also mal mitten hinein ins Geschehen:)

TAG 1

RUNDE 1: 4 Marker,Schlagabtausch
GEGNER: Mathias Holtfoth (T3 EU 434-zum Vergleich,in dümpel auf Platz 277 herum)
ARMEE: SW mit Priester auf Bike,7 Bikes,2x7 Graumähnen im Pod, 2x5 Graumähnen im Multimelter Razorback(!), 2x Wolfsgardisten(also das was nicht auf die Trupps aufgeteilt wurde) im Pod,5 Donnerwölfe, 3 Speeder,Longfangs mit Rak/Plasmakanone
SEITENWAHL: Gewinnt er



Zum Spiel: Das Spiel selbst beginnt so,wie es NICHT beginnen sollte-die Falsche Welle erscheint gleich mal und darf,dank meiner begnadeten Reservewürfe 2 Runden fast alleine gegen die Graumähnen aus den Pods kämpfen!Das machen sie allerdings nicht so schlecht und zerhacken immerhin einen der beiden Trupps(Gift ftw^^), der zweite wird dann dank der Kombinierten Kraft von Blutdämon und DP in die Knie gezwungen. Beide mussten zwar eine extra Runde einlegen da sie eine hth Phase nicht mal treffen konnten/wollten, aber das nur am Rande.
Die Moloche weichen schon beim Schocken 8 Zoll ab und verlieren so 2 Modelle an die hinter der Deckung lungernden Kreischer, die Flamer verschocken mitten in die gegnerische Armee, dank einer 4 auf der Schocktabelle darf er sie platzieren und ballert sie dann in der nächsten Runde einfach übern Haufen.Nicht besser ergeht es Slaaneshbestien, die dank einer 1 beim Sprinten statt den Speedern den Razorback angreifen müssen,ihn zwar knacken,aber das mit dem Leben bezahlen:(
In Runde 4 gewinne ich dann endlich die Überhand und schneide bis Runde 5 sowohl die Donnerwölfe als auch die Bikes um, erwische dann noch die Longfangs und den Standardtrupp auf seinem Missionsziel. Leider ist das Spiel nach Runde 6 aus, eine mehr und ich hätte ihn vermutlich noch mehr eingeschenkt und einen höheren Sieg geholt. Dennoch kein so schlechter Turnierbeginn in Anbetracht des Spielbeginns!

ERGEBNIS: 11-9 (1592:1023)
BLUMENTOPF: geht klar an die Flamer,knapp vor den ähnlich unnützen Kreischern

Der Rest vom Fest spielt sehr durchwachsen,einzig der Georg mit einem 17:3 platziert sich etwas weiter vorne.

RUNDE 2: Killpoints und Speerspitze
GEGNER: Kaweh Zahedinour( T3 EU 43)
ARMEE: Imps bestehend aus 2 Vendettas mit 2x Vets drinnen,3 Hydras, 2 Manticoren, 2x Vets in Chimäre, Psichor in Chimäre, Kommandant in Chimäre, Sly Marbo, 8 Reiter und ein bisschen Infantrie noch
SEITENWAHL: gewinnt er




Zum Spiel: Mech Imps,welch Freude-.- Aber egal,KP Mission, da geht was...wenn nicht,ja wenn nicht wieder die FALSCHE Welle am Anfang kommt und alle anderen dann erst ab Runde 3 beschließen aufzutauchen. Wie das dann weitergeht kann sich jeder denken-nicht gut nämlich.
Erschwerend kam dann noch dazu das mein Gegner im ganzen Spiel gezählte 2x abgewichen ist mit den Manticoren, ich dafür im Gegenzug kaum mal einen Würfel über 3 warf. So starben zb die Moloche weil 8 Lasergewehre auf kurzer Distanz 2 umschossen,der Dicke weil er 2 Runden im Gelände feststeckte und mit 1,1,1 ,laufen 2", 1,1,1, laufen 1" auch nicht wirklich weiter kam. Der Blutdämon sah nicht mal einen Nahkampf nachdem ihn eine(!) Vendetta umschoss, die Flamer wichen in guter Position 11" vom Tisch, eine weitere 4 auf der Tabelle lies sie irgendwo in der Ecke landen wo sie in der darauf folgenden Runde von den Hydras zerlegt wurden.
Der Witz an dem Debakel ist aber weder das Glück vom Gegner noch meine Würfel, sondern die Tatsache das ich nach Runde 5 noch bei einem Unentschieden gewesen wäre, in Runde 6 auch noch, nur in der 7ten dann nicht mehr nachdem der Dicke und die Slaaneshbestien auch noch gingen.Somit wurden es fette Prügel für mich,was aber bei einer unbeschränkten Imp-Armee nicht einmal so sehr verwundert wenn die falsche Welle kommt.

ERGEBNIS: 5-15 (450:1850 bzw 6:10 KP)
BLUMENTOPF: Eigentlich meine Würfel, aber die Flamer haben dann doch wieder herausgestochen.

Von den anderen Spielen bekomm ich nicht all zu viel mit,einzig der Georg stürmt mit einem 18:2 weiter nach vorne- ein echter no-mo walking Spieler halt*g*

RUNDE 3: 2 Marker mit Dawn of war
GEGNER: Mr Cleaner (T3 EU 253 und damit vor mir^^)
ARMEE: SM mit Land Raider, Land Raider Redeemer, 3x5 Scouts, 2 Scoutspeedern, 2x10 SM (1x davon im Rhino), 5 Sturmtermis und die Legion
SEITENWAHL: gewinnt er


Zum Spiel: dafür fährt man also 370 Km,damit man dann gegen den Cleaner spielen kann^^ Aber auch egal,ein Sieg musste her und nettigkeiten wurden nicht ausgetauscht(vorallem nicht bei jemanden der seine Scouts mitten am Tisch auf die Ruine stellt und zwar GANZ oben!)
Das Spiel selbst ist relativ unspannend, es kommt mal die erste Welle zur Abwechslung, ich verteile mich schön am Tisch, der Dicke macht es sich mit seinen kleinen Kindern am Missionsziel gemütlich. Leider geht dank eines verkackten Suchscheinwerfers in R1 gleich ein Dämonenprinz, aber das hält die Meute nur kurz auf und sogleich entbrennt auf Cleaners Marker ein heftiger Kampf um selbigen. Das er nicht in Runde 3 vom Tisch ist hat er einzig und alleine der Nullzone zu verdanken,einer wirklich besch..eidenen Psi-kraft-.-
Dennoch ein sehr Rundes Spiel,die meisten Sachen funktionieren wie gedacht,einzig die Flamer machen das was sie auch die ersten beiden Spiele gemacht haben-sie schocken vom Tisch,kommen diesmal aber nicht mehr wieder!
Da der gute Cleaner mit seinem Speeder nicht schocken kann und mein Missionsmarker oben im Haus liegt kann ich mir einen knappen Sieg sichern, da ich seinen mit meinen Molochen umkämpfe!

ERGEBNIS: 13-7 (1130:1245)
BLUMENTOPF: Auch im dritten Spiel geht der ganz klar an dieFlamer, die damit in 3 Spielen jedes mal starben OHNE auch nur einen Schuss abgegeben zu haben

Damit nach dem ersten Tag 29/60 Turnierpunkten,nicht ganz meiner Erwartungshaltung entsprechend. Da der Georg vom (späteren Gewinner) vermöbelt wird und sein Dämonentrauma weiter ausbaut geht die Österreicherfraktion etwas niedergeschlagen in den Abend...


TAG 2

RUNDE 4: Schlagabtausch mit Viertel-erobern
GEGNER: Manfred Heße (T3 EU 334)
ARMEE: SW mit Donnerwölfen, 2x LK-Razorback mit je 5 Blutwölfen drinnen, 2x8 Graumähnen im Rhino, 8 Graumähnen im Pod, Runenpriester, eine Hand voll Gardisten, 2x Scouts und 2 Razorbacks
SEITENWAHL: gewinnt (wiedermal) er



Zum Spiel: Das Spiel selbst ist recht schnell erzählt: es erscheint die erste Welle, nichts stirbt beim schocken, er schießt ein bisschen(macht aber nix tot) und greift dann sowohl meine Bestien als auch meine Moloche an. Beide gewinnen den Nahkampf, bleiben aber dank geschaffter MW-Tests in den Wölfen bzw Scouts(die Marines überlebten es nicht) hängen. Egal,weiter gehts^^
Dank der Ikone in den Molochen weichen die Flamer einmal nicht ab und rösten den Priester samt Trupp, der Blutdämon und ein DP gehen auf Jagd nach den Fahrzeugen(mit Erfolg).In Runde 3 sind die Wölfe alle tot,auch die Scouts. Die Blutwölfe werden vom Blutdämon ungeschnitten, beide Preds knackt einer der DP-ein Blutfest! Einzig der Dicke irrt ein wenig Hilflos umher, hat aber in Runde 5 seinen großen Auftritt als er das letzte Fahrzeug am Feld umschubst,worauf ihn die darin sitzenden Blutwölfe angreifen müssen-ein Fehler der sie das Leben kostet und das Spiel endgültig beendet. Zwar hatte ich bei 2 Aktionen Glück als die LK´s nicht trafen, dafür blieb ich mit den Slaaneshbestien 3 Nahkampfphasen in den Scouts hängen -.-

ERGEBNIS: 20:0 (1998:498)
BLUMENTOPF: Der geht diesmal NICHT an die Flamer, sondern an die Kreischer, die nichts,aber auch garnichts schafften(den Pod musste dann ein DP umhauen)

So,noch so ein Sieg und ich bin doch noch oben dabei..aber bekanntlich kommt es anders als man denkt...

RUNDE 5: 3 Marker mit Speerspitze
GEGNER: Mario Sandhoevl (T3 EU 19 und im ETC Team Deutschland)
ARMEE: SM mit Land Raider,Scriptor, 2x2 Speedern mit Raks, 2x5 Marines im Razorback mit LK, 2x Thunderfirecannon, 1 Vindicator, 5 Scouts, Bot im Pod
SEITENWAHL: gewinnt- und damit zum 5ten mal- er,nicht ich -.-



Zum Spiel: Dank eines völligen Aussetzers meiner seits platziere ich meinen Marker bei seinem drüben (da waren die Augen größer als der Magen) statt ihn hinten zu lassen,ihn zur Bewegung zu zwingen und so vermutlich vl ein Unentschieden zu halten bzw eine knappe Niederlage zu kassieren-.- Hilft jetzt halt auch nichts mehr...
Das Spiel selbst beginnt -überraschend- mit der richtigen Welle, aber mit dem falschen Würfelergebniss beim zweiten DP: der gute Mann weicht 10" vom Tisch und taucht auch nicht mehr auf. Somit sind 20% meiner Druckmittel schon mal weg,nicht gut. Ob es was genützt hätte ist allerdings mehr als fraglich in anbetracht der Würfe die der gute Mario an den Tag legt. Über 90% Hits bei den Schablonen, die völlige Unfähigkeit meinerseits Rüstungs- ,Deckungs- oder Rettungswürfe zu bestehen(letztere hätte ich zwar wiederholen müssen dank des Scrips,aber soweit kam ich garnicht)
Ihr ahnt schon,das Spiel war ein völliges Massaker, ua weil 3 Bestien nicht mal 5 Marines umhauen können oder der Dicke zwar den Termis 4 Wunden anhängt,er aber alle 4 rettet -.- Höhepunkt war dann der lahmgelegte Cybot,der sich den Molochen in den Weg stellte(und ich bermerk es nicht) bzw einmal mehr die Flamer, die insgesamt 3 mal verschockten,immer mit einer 5 in Reserve landeten,aber nie wieder ins Spiel kamen...
Unterm Strich hab ich glaub ich auf einem Turnier noch nie so hoch verloren bzw bin so dermaßen umgepisst worden wie in der Partie.Wahnsinn!!

ERGEBNIS: 1-19 (255:1770)
BLUMENTOPF: zum 4ten mal die Flamer, die ich damit auch zur schlechtesten Einheit des Turnier wähle *g*

Damit dank 15(statt der eigentlich angegebenen 16) Bemalpunkten ein nicht ganz erwarteter Platz 26. Bedenkt man allerdings gewisse Würfe und die Tatsache,dass ich dort vermutlich die flauschigsten Dämonen am Start hatte war nichts anderes zu erwarten bzw bin ich eigentlich nicht mal so unzufrieden. Schließlich war es ja auch das erste Turnier des Jahres und wenn man die Ergebnise der letzten Jahre sich ansieht ( 2008 10ter von 12, 2009 17 von 35) war das eigentlich sogar ein Schritt nach vorne ^^
Nein,im Ernst. Für ein Umfeld wie das in Regensburg war die Liste nicht annähernd hart genug, gepaart mit tlw schon skurilen würfen und guten Gegnern ist nicht mehr zu holen. Ich werde dh die Liste umbauen und es sicherlich nochmal probieren:) Lass mich doch nicht abschrecken!!

Zum Schluss noch grats an den Georg für Platz 8. Dank deiner Ergebnisse war No mo walking immerhin auf Platz 3 in der Teamwertung*g* Weiter so!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wie immer ein schöner bericht, danke fabian =)

mfg thomas

g-g hat gesagt…

immer wieder gerne:)

Cannonfodder hat gesagt…

nice- las sich lustig. Post mal die Siegerdämonenliste.

g-g hat gesagt…

siegerdämonen waren bluti,fateweaver,8 moloche,2x6 bestien,2x5 seuchis,8 seuchis mit banner,3 nurglings,2 grinder

Arathorn hat gesagt…

tja mein extrem lausiges Abschneiden..hatte mit 0mal gewonnener Initiative...meine Liste war eine Imp und Landraider Antiliste mit 5 MM auf bike und Landspeader und 7 Melta auf Bike plus schablone S10 AP1 vom Skriptor... habe aber nur gegen einmal BT gespielt welches ich gewonnen habe...2 von 3 Dämonenlisten des Turniers..einmal Rhinospam Wölfe...Serpentliste Eldar.. also ziemliche Antilisten..gepaart mit Pech und Unvermögen ergibt 58er von 62 ex aequo mit dem shorty