Dienstag, 24. Juni 2008

Turniervorbereitung

Hallo an alle:) Wie gestern versprochen gibts heute gleich wieder was zu lesen,wenngleich noch (immer) nichts zu sehen*g*Schuld daran ist neben einem etwas stressigen Arbeitstag der berühmte innere Schweinehund-vielen auch unter seinem Deckmantel "Faulheit" bekannt. Aber der Juli naht mit Riesenschritten und damit auch wieder die Motivation,sich auf ein großes Turnier vorzubereiten...und genau darum gehts heute:Turniervorbereitung!

Es gibt verschiedene Wege sich optimal auf ein Turnier vorzubereiten.Hier ist zunächst einmal wichtig,um welche Art Turnier es sich handelt,aber auch den Stellenwert den es einnimmt für einen persönlich!
Bei kleineren,1 tägigen Turnieren im Wow sieht meine Vorbereitung(falls überhaupt eine getroffen wird und ich nicht in der Orga-Tätigkeit untergehe) nicht sehr berauschend aus-ein paar Tage vorher wird festgelegt welche Armee ich spiele,getestet wird eher selten.Allein schon der Entschluss fällt eigentlich nur aus dem Bauchgefühl heraus(Ausnahme war das letzte Doppel,wo ich nahm was da war^^).Auch wird am Vortag meist noch heftig gefeiert,wesshalb die Nächte dann eher kurz sind und die Denkleistung eher niedrig.
Klingt jetzt furchtbar,hat aber auch sein gutes-man besinnt sich auf die Basics des Spieles,spielt straighter,aber auch konzentrierter-schließlich braucht man ja alle Kraft dafür,da ist im Kopf sonst für nichts mehr Platz*g* Klar greift man auch des öfteren dann wirklich heftig daneben,allerdings tu ich das nur dann wenn ich während des Turnieres eingetrankelt werde(jaja Shlomi..ich werde mich rächen^^)
Alles in allem:1 tägige Turniere sind auf meiner Prioliste eher weiter unten,ein Sieg ist nett,aber nicht zu vergleich mit einem Erfolg bei einem großen Turnier...und da sieht die Vorbereitung schon anders aus!Aber gehen wir das Schritt für Schritt durch!

1. Schritt: Die Anreise!
Da ich nicht mit unendlich viel Zeit gesegnet bin,aber gerne mal was erlebe,sprich,gegen am besten lauter fremde Spieler spiele,bieten sich internationale Turniere an.Diese sind am besten 2 tägig,damit sich die Reise auch lohnt und in der nähe eines Flughafens bzw sonst irgendwie öffentlich/billig erreichbar! In der Schweiz war es Flug+Bahn,nicht wirklich teuer(150 hin und retour),ETC war nicht viel mehr..Mailand wiederum ist ein wenig heftiger.Auch muss man schauen,wo man dort dann pennen kann,ob auf der Location selbst oder irgendein billiges Hostel etc. Campen eher nein,bin kein Fan davon;)

Für Mailand sieht es so aus:Wir haben einen Flug,der geht Freitag Abend raus und Sonntag Nacht zurück. Eigentlich wollten wir Sa/So fliegen,aber Air Berlin fliegt jeden Tag nach Mailand ausser-richtig-Samstag^^ Daher Freitag! Schlafen auf der Location kann man leider nicht,daher wird einfach irgendwo ein billiges Hostel gecheckt,entweder noch davor oder im schlimmsten Fall dann vor Ort etwas organisiert!
Ist das mal gemacht und man selbst ist Angemeldet geht es weiter...

2. Schritt:Informationen!
Zwar fahr ich(achtung:outing!!)eigentlich hauptsächlich hin um Spaß zu haben,jedoch setz ich mir immer auch Ziele-diese Gliedern sich in 3 Stufen.
  1. Positives Abschneiden oder "even" =>d.h so oft gewinnen wie man verliert,besser aber öfter gewinnen als verlieren und sich damit in der oberen Hälfte platzieren.Das sollte eigentlich immer klappen und ist sowas wie der "Rettungsanker" falls alles schiefgehen sollte:)
  2. Top 10! Ich bin einfach so vermessen zu sagen,dass ich das fast überall erreichen sollte bzw knapp drann sein(Schweiz 13ter,1 P hinter Top 10,nur von den Gamingpoints aber locker drinnen). Wichtig ist hier natürlich auch wie das Turnier aufgebaut ist,aber dazu später mehr
  3. Top 5! Verwundert vielleicht viele,aber ich fahr eigentlich selten wo hin mit dem Ziel:das gewinn ich jetzt-allein schon aus dem Grund weil es häufiger NICHT so sein wird als das es wirklich passiert*g*So zu sagen eine Frust-Blockade^^ Top 5 sind super,Top 3 dann sowieso genial!
Wie hoch meine Chancen jetzt sind in Stufe 2 oder gar 3 vor zu dringen hängt natürlich nicht nur von mir ab,sonden noch von zumindest 2 anderen Dingen:Turnierwertung und Gegner
Ersteres ist leicht zu erruiren,zumal sich ja irgendwo eine Ausschreibung finden wird wo man das nachlesen kann.Prinzipiell bevorzuge ich eher Turniere wo die Softpoints im Hintergrund stehen(warum kann sich jeder für sich denken*fg*),was nicht heißt das ich ihnen ablehnend gegenüber stehe!Nur sollten zumindest 50,besser 60% des Turniererfolges vom Spielen abhängen,nicht vom Malen etc.
Je nachdem wie hier die Aufteilung aussieht werden dann natürlich auch die Stufen angepasst,meistens jedoch nur die 3te(Top 5 oder Top 3)..welche aber erst im Turnier wirklich relevant wird!

Zweiteres auf der Liste sind die Gegner.Wer kommt,was weiß ich über den,welche Listen und Armeen spielt der bevorzugt,was hat er in letzter Zeit gespielt,welche Erfolge,hab ich schon mal gegen den gespielt oder zugesehen wenn er spielt?Hier ist jetzt viel Arbeit nötig-man durchstöbert Internetforen,Bloggs, sucht sich Turnierdaten zusammen, fragt vielleicht andere Spieler und und und...Prinzipiell ist jede Info irgendwie brauchbar..naja,fast jede*g*
Klingt jetzt natürlich schlimm,aber statt vor der Glotze zu hängen schau ich halt im Netz nach sinnvollen Daten!Oft lernt man ja selbst noch was dazu bzgl Optimierung von Listen oder findet gut bemalte Armeen:)

Für Mailand hab ich bis dato ausser der Ausschreibung nur 3-4 Gegner in der "Datenbank".Erschwert wird die ganze Sache auch noch dadurch dass ich kein Italienisch kann, spionage daher sehr leidet..aber auch da gibt es ja zum Glück Mittel und Wege. Aber sehen wir weiter!

3. Stufe:Die Armeeauswahl!
Die Armeeauswahl geht eigentlich mit der 2ten Stufe einher,baut aber vorallem auf den Informationen bzgl der Gegner auf,wird aber natürlich auch von der Ausschreibung beeinflusst. Bei mir kommt dann noch eine dritte Komponente dazu-das Bauchgefühl.
Ich entscheide mich meistens zwischen 3-4 Armeen,welche ich von vornherein in der Auswahlliste habe-aber nicht jede dieser Armeen sagt mir im Moment zu,schließlich muss ich ein ganzes Wochenende mit dieser Armee spielen...und das fällt bedeutend einfacher wenn man sich dabei Wohl-fühlt.Es ist also nicht nur eine Logikentscheidung(sonst würd ich nur noch Necs oder Zilla spielen,je nach Metagame^^)

Wie sieht das nun aus für Mailand.
Zur Auswahl steht so einiges.Wir hätten Necs,welche mir nicht nur ans Herz gewachsen sind sondern dessen Spiel ich mitlerweile auch sehr gut beherrsche!Dann gibts noch Lash mit Slaneesh...zwar eine sehr stylische Armee, aber nicht unbedingt meines...auch auf Eldar hab ich wenig Lust im Moment,mehr noch auf Godzilla,wo ich allerdings malen müsste bzw einen Beamer erfinden für meinen Dicken-ausser Mr. Wolf macht ein Foto vom einchecken wenn ich den in der Hand halte^^
Sisters sind ja weg,Dark Eldar hab ich nicht genug,Marines reissen mich nicht um...zumal das Hauptproblem in Mailand ja ist,dass es einfach nur Gamingpoints gibt,d.h nichtmal einen halben Softpoint für irgendwas->Bemalt sein muss es aber trotzdem*g* Da sind Marines dann die eher unkluge Wahl.
Generell schiebt sich das ganze zusammen auf Necs und Zilla.Eldar wären zwar nett,aber ich bezweifle das ich damit Massaker fahren kann-und nur hop oder drop spielen will ich auch nicht(desshalb keine Hagas). Necs haben zwar das selbe Problem,allerdings sind sie auch noch wesentlich anfälliger gegen Zilla und Lash(wenn er weiß was er tut..wovon ich ausgehe bei dem Eintrittspreis) als Zilla im Mirror bzw gegen Lash.
In Summe tendiere ich im Moment zu Godzilla,aber man wird sehen!Da ich ja eigentlich hier einen Einblick machen wollte und nicht unbedingt nur auf Mailand mich konzentrieren mach ich weiter^^

4. Schritt: Das Turnier selbst
Am Turnierort angekommen gleich mal schauen wen man kennt,anmelden,wichtig ist auch ein Blick auf die Tische.Speichert eure Eindrücke irgendwo ab,es macht schon mal einen Eindruck auf den Gegner wenn ihr am Tisch steht und ihm sagen könnt:"Höhe 3,das ist ein Hügel,.." Nehmt das Heft in die Hand!Auch ist es ein Vorteil wenn man den Tisch schon mal gesehen hat da man sich schon nach der Auslosung seine Gedanken machen kann-Zeitersparniss als Vorteil!
Selbiges gilt natürlich für die Armeen.Wenn man weiß was einen erwartet(Gesichter zur Armee!) ist es schon weniger schlimm:)
Stellt euch auch mit den Judges gut,man kann nie wissen wann man die braucht...Auch andere Spieler können oft hilfreich sein bei Regelproblemen!Seit also fair,es zahlt sich aus!
Auch wichtig ist natürlich eine Fotokamera und eine menge Spaß-plaudert mit den Leuten,man erfährt so allerlei:)Schließlich fährt man ja nicht hin um sich abzuschotten...dazu ists das falsche Hobby!

Sollte es ein zweitägiges Turnier sein unternehmt am Abend was mit anderen..ausser es sind Schweden,dann haltet euch von den Trinkspielen fern;) Wenn ihr um den Turniersieg spielen solltet müsst ihr selbst entscheiden wie wichtig er euch ist.Falls ihr wisst gegen wen ihr spielt,denkt NICHT darüber nach..es bringt nichts.Ihr verkrampft nur..bleibt locker!Der Turniertag für mich zb endet ca eine halbe Stunde nach dem letzten Spiel-ich überleg nur kurz noch,lass meine Spiele revue passieren,schau ob ich grobe Fehler gemacht habe bzw ob ich weiß wer mein nächster Gegner ist und auf welchem Tisch-nach einem ersten Eindruck schalt ich ab und mach was anderes=>Essen,duschen und dann mit irgendwelchen anderen Gamern durch die Nacht ziehen!
Die ganze Nacht darüber nachzudenken ist nur in den wenigten Fällen gut!Erspart es euch also und habt SPAß,denn dazu seit ihr eigentlich da:)

5. Schritt: Kleinzeug
So zu sagen die letzten Schritte bis zum Turnier-vom Maßband einpacken,Regelbuch nochmal lesen bis hin zur Suche nach der geeigneten Transportmöglichkeit,alles wird bedacht.Hier ein paar Dinge die man nie vergessen sollte
Maßband
Würfel
Kleber
DEO!!!
Kamera
Codex und event. Regelbuch
Anfahrtsbeschreibung
Reisepass
Figuren-nicht lachen hier..immer wieder vergessen leute etwas,ich zb in der Schweiz einen Destruktor...das ist peinlich und unnötig,also schaut vorher nochmal nach:) AUCH nach dem Reisepass*gg*

Habt ihr all diese Schritte hinter euch gebracht müsst ihr nur noch Würfeln und eine gesunde Portion schlaf am Vortag haben...wenn es ein gescheites Turnier ist gibt es Sa auf So nicht mehr als 2-3 Stunden schlaf und viel viel Alk^^

Wo wir grad bei schlaf sind-den werd ich mir jetzt auch holen!
Das nächste Update gibt es vermutlich Donnerstag,je nachdem ob ich zum malen/spielen oder sonst was komme!
Cheers
euer g_g


ps:Ich hoffe der Artikel hilft dem einen oder anderen ein bisschen bzw gibt euch ein paar Einblicke die ihr vorher nicht hattet!

Kommentare:

firstruleoffightclub hat gesagt…

Schritt 6:
Nette Leute finden die zwei Tage lang auf Töchterlein aufpassen
wärend die Frau auf einem Seminar in Salzburg ist ...

Wird schwer , sehr schwer ...

:-(

Wintics hat gesagt…

Zitat: Wie hoch meine Chancen jetzt sind in Stufe 2 oder gar 3 vor zu dringen hängt natürlich nicht nur von mir ab,sonden noch von zumindest 2 anderen Dingen:

Du vergisst hier immer die WÜRFEL *hehe* Beste Taktik und Armee nutzt nix wennst es nicht da würfelst *lol* :-)

Ist aber Super Idee von dir der Post auch wenn ich nicht über all konform mit dir gehe :-) Jeder hat so andere Strategien eben :-)

Lg Wintics

g-g hat gesagt…

was würdest du leicht anders machen?bin neugierig:)
und würfel fallen dann meistens unter "betriebsunfall"^^

Wintics hat gesagt…

Weniger saufen, mehr schlafen :D
Ausserdem würde ich UNterkunft im Vorfeld checken :P Ich hasse es nicht zu wissen wie mein Tag verläuft :-) Vorallem wenn ich drauf einfluss nehmen kann ;-)

Armee Auswahl gibts bei mir keine :-) I love Eldar for ever :P

Lg

g-g hat gesagt…

??unterkunft wird im vorfeld gecheckt...ausser es findet sich nix,dann wird improvisiert:)

Danamor hat gesagt…

Hi, das ist echt eine super Schritt für Schritt "Anleitung". Ich bin zwar noch lange nicht Tunierreif, aber jetzt kann ich mir besser den Ablauf eines solchen vorstellen bzw. weiss worauf man achten muss

lg Roman